Kleiner Schalter, große Wirkung!!

Neue Kühlzelle in Betrieb!! 

Seit dem heutigen Tag ist beim FC eine neue Kühlzelle in Betrieb. Da unsere zwei „Alten“ schon in die Tage gekommen sind, musste gehandelt werden. Nun sind wir gewappnet für den Kerwa-Ansturm und für kommende Veranstaltungen. Auch in Hinsicht auf unser 100-Jähriges Vereinsjubiläum in 2 Jahren war dies eine erforderliche Anschaffung.

 

 

 

Eine Alte Kühlzelle steht immer noch zum Verkauf. Folgt dem Link: zu Ebay Kleinanzeigen

FGM Cup

Das jährliche Turnier, welches von der FGM ausgerichtet wird findet am kommenden Wochenende beim FC Unter/Oberrodach statt.

 

Der FC darf folgende Mannschaften recht herzlich begrüßen:

SV Gifting, TSV Wilhelmsthal, TSV Steinberg

Da alle beteiligte Mannschaften in der kommenden Saison in einer Liga spielen, versprechen wir uns spannende und interessante Spiele.Beginnen wird es am Samstag um 12:30 Uhr mit dem Spiel SV Gifting vs FC Unter/Oberrodach. Anschließend spielt der TSV Wilhelmsthal gegen den TSV Steinberg. Danach wird das WM Spiel um Platzt 3 auf der Leinwand gezeigt (Barbetrieb)

Am Sonntag werden dann die beiden Platzierungsspiele um Platz eins und drei ausgetragen.

Jeweils um 12:30 und 13:45 Danach wieder WM.

Bericht zum Sportfest 2018

Sportfest des FC Unter-Oberrodach 2018


Auch im Jahre 2018 konnte der FC Unter-/ Oberrodach wieder zu seinem alljährigen Sportfest viele Gäste und Mitglieder begrüßen. Am Samstag, dem 30.Juni schnürten sich bei herrlichem Wetter nicht nur ambitionierte Fußballer die Schuhe an, sondern allen Enthusiasten wurde die Möglichkeit gegeben, ihr Können bei einem Gauditurnier auf Kleinfeld unter Beweis zu stellen.

Mit den Hippos Promillos,  der Faszination Eskaltion, den Oettinger Allstars, dem SRV, dem Hartplatz rockt, der Schlimmer geht’s immer, dem FBV Camp und den Roudich Allstars gab es acht teilnehmende Mannschaften, darunter eine Damenmannschaft, welche in zwei Vierer-Gruppen gelost wurden. Ab 15 Uhr wurde ein unterhaltsamer Nachmittag geboten, der viele packende und spannende Spiele beinhaltete. Die Zuschauer konnten faire Fußballspiele, geleitet durch Michael Barsties, Cedric Schubert und Klaus Schubert, bewundern und ihre Mannschaften tatkräftig anfeuern. Am Ende des Tages stellte sich die Mannschaft Hartplatz rockt als die am cleverste agierende Mannschaft heraus. In einem spannenden Finale gegen die Oettinger Allstars konnte nach der regulären Spielzeit kein Sieger ermittelt werden. Ohne Nachspielzeit ging es sofort an den Punkt. Auch dort schien es lange so, als könnte es keinen Sieger geben. Am Ende lag es dann wohl an den Nerven und Hartplatz rockt konnte erhobenen Hauptes vom Platz gehen. Den Tag konnte man mit leckeren Gegrillten und diversen Kaltgetränken ausklingen lassen. Zu späterer Stunde wurde dann die Bar geöffnet und man konnte bis in die späten Abendstunden ausgiebig feiern.

Schon früh am Morgen wurde der letzte Tag des Sportfestes mit einem Gottesdienst gefeiert. Pfarrer Krauter konnte auf dem herrlich gestalteten Sportplatz, zahlreiche Besucher begrüßen. Nach der Andacht nutzten dann viele die Gelegenheit bei Steaks und Bratwürsten noch ein wenig sitzen zu bleiben.

Der restliche Sonntag wurde der Fußballjugend gewidmet. Ein G-Jugend-Turnier startete mit den Mannschaften aus Rugendorf, Wallenfels und dem FC Unter-/ Oberrodach. Auch unsere F-Jugendspieler konnten sich bei einem Turnier mit den Mannschaften aus Kronach Wallenfels und Steinberg beweisen, bevor die E-Jugendspiele gegen den TSV Wilhelmsthal (E2) und dem FC Wallenfels (E1) ausgetragen wurden. Abschließend zu diesem Jugend-Tag fand ein D-Junioren Spiel auf dem verkleinerten Großfeld gegen den FC Stockheim statt. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Mitgliedern, Unterstützern, Sponsoren und Gönnern, die dieses Sportfest wieder zu einem Höhepunkt im Vereinsjahr gemacht haben.

Wimmer übernimmt für Reif-Beck

Beim Kreisklassisten FC Unter/Oberrodach wird ab der kommenden Saison 2018/19 ein neuer Trainer an der Seitenlinie stehen. Der derzeitige Coach Martin Reif-Beck wird von seinem Amt nach dreien Jahren zurücktreten, bestätigt Spielleiter Uwe Recksik auf Nachfrage des FT.
„Er hat immer gesagt, nach drei Jahren ist Schluss. Das war sozusagen seine Deadline. Wir hätten gerne gahbt,dass er weitermacht, schließlich war das VErhältnis zur Mannschaft immer gut und der Erfolg war da“, sagt Recksik. Unter Reif-Beck schaffte der FC Unter/Oberrodach 2017 den Aufstieg in die Kreisklasse und steht dort aktuell auf dem 11. Tabellenplatz. EIn Punkt reicht den Rodachern am kommenden Samstag gegen den TSV Neukenroth, um den Klassenerhalt perfekt zu machen.
Sein Nachfolger steht bereits fest: Mit Markus Wimmer kommt ein alter Bekannter zum FC U/O. Bis zum Sommer 2006 hatte der heute 30-Jährige in der Jugend bei den Rodachern gespielt, bevor er in der Landesliga zum SV Friesen wechselte und dort bis 2011 Landes- und Bezirksligaluft schnupperte.
Anschließend warfen ihn aber mehrere Verletzungen zurück. Zuletzt war er für den FC Burggrub in der Kreisligasaison 2014/15 im Einsatz. Ein Jahr später beendete er seine Laufbahn als Spieler und tritt nun seine erste Station als Trainer an. Als CO-Trainer wird ihm Dominik Mairoser zur Seite stehen.
Quelle: FT Kronach

1 6 7 8