Historie

Die Geschichte die uns formte

Willkommen auf der Seite, die die Vergangenheit unseres Vereins zum Leben erweckt. Die Historie des FC ist reich an Geschichten, Leidenschaft und unvergesslichen Momenten. Seit unserer Gründung im Jahr 1920 haben wir Höhen und Tiefen erlebt, Siege gefeiert und Herausforderungen gemeistert.

Ein Rückblick auf die reiche Historie des FC

Diese Seite ist nicht nur ein Rückblick auf die Vergangenheit, sondern auch eine Hommage an diejenigen, die den Verein zu dem gemacht haben, was er heute ist. Von den Pionieren, die die ersten Schritte taten, bis zu den aktuellen Generationen, die den Geist und die Werte des FC U/O weitertragen – jede Ära hat ihre Spuren hinterlassen.

Tauche ein in die Chronik unseres Vereins, durchlebe die Meilensteine, die Erfolge und die besonderen Augenblicke, die unsere Gemeinschaft geprägt haben. Diese Historie ist nicht nur eine Sammlung von Daten, sie ist das Herzstück unserer Identität. Sie erzählt von Freundschaften, von der Liebe zum Fußball und von dem gemeinsamen Streben nach Erfolg.

6. Januar 1920

Der Anfang von Allem

Dä Hans, dä Heiner, dä Konrad und dä Max sitzen im Gasthof Seidel beim Dämmerschoppen. Die Kirchenuhr schlägt 7 – Gebetsleuten – alles ist still, bis der Älteste mit an „Gutn Omd“ die Ruhe beendet.

Plötzlich socht dä Hans: He Männer, hobt ie denn schö ve dem Ballspiel aus England küet. Do muss dä Ball mitn Fuß in das „Goal“ des Gegners gstoßen werden. Fußball nennt me des Spiel. Des gibt’s fei schö aufn ganzen Kontinent. Des wö doch wos fe uns! Mansta, wirft dä Konrad ein, des wö vielleicht niamoll schlecht. Wä könntn do alles mitmach? No, außer uns, dä Otto, dä Gustav, dä Bernhard, dä Heinrich, dä Lorenz, dä Louis… sprudelt es aus den Kehlen der Männer.

So treffen sich am 6 Januar 1920 ca. 20 junge Männer aus Unterrodach im Gasthof Seidel, wo am „Uhrkasten-Tisch“ die Geburtsstunde des 1 FC Pfeil Unterrodach schlägt.

Wappen FC Pfeil Unterrodach

1921

Meistermannschaft

1926

Bangen um den Bestand des FC Pfeil Unterrodach

Als Hans Kleylein-Zehner im Jahr 1926 nach Amerika auswanderte, übernahm Georg Wich-Knoten, zuletzt wohnhaft in Oberrodach, die Führung des Vereins bis zum Jahr 1930. Während seiner Vorstandstätigkeiten ruhte der Spielbetrieb. Seiner Tatkraft ist es zu verdanken, dass in jenen kritischen Jahren für den Verein wenigstens sein Bestand gewahrt blieb.

1930

Umbenennung und Wiederaufnahme des Spielbetriebs

So geschah es auch im Jahre 1930, als junge Spieler zum Verein fanden und gleich im 1. Jahr nach der Wiederaufnahme des Spielbetriebes Meister der C-Klasse wurden und nach wenigen Jahren den Aufstieg in die A-Klasse schafften, der sie bis zum Beginn des 2.Weltkrieges angehörten.

1937

1954

Meistermannschaft

1960

Ein Sportheim entsteht

1961

Es war vollbracht

1962 / 63

Meistermannschaft

1963

Sieger des Frankenwaldpokals

1965

Abstiegskampf auf Messersschneide

In diesem Jahr gewann der FC Unterrodach das Ausscheidungsspiel gegen den punktgleichen TSV Küps um den Verbleib in der Bezirksliga vor 2500 Zuschauern in Kronach mit 2:1!

1974

Ein Dorf, ein Verein

Schloss man sich mit Oberrodach zusammen und benannte den Verein um: FC Unter-/Oberrodach

1979

Der FC vergrößert sich – Ein Anbau entsteht

1979 begann man unter der Regie von Konrad Regel mit dem Anbau des damaligen Gebäudes. Das Kassenhäuschen und von uns allen bekannte Sportheim entsteht. Damit wurde der Grundstein für legendäre Abende und spannende Stunden gelegt.

1980

Weltmeister zu Gast in Franken

Weihte man im Rahmen des 60-Jährigen Vereinsjubiläum das neue Sportheim und das neu errichtete Kassenhäuschen ein. Als Attraktion der sportlichen Veranstaltungen konnte man die Alt-Internationalen mit Uwe Seeler und vielen bekannten früheren Nationalspielern verpflichten. Zu diesem Fußballfest strömten damals 1500 Zuschauer!
Ergebnis: 1. FC Unter/Oberrodach – Altinternationale(Uwe Seeler) – Elf 2:4

1981

Bürgermeister Sigfried Haderlein Pokal

Trug sich der 1.FC Unter/Oberrodach als 1. Sieger in den neu geschaffenen „Bürgermeister Sigfried Haderlein Pokal“ ein

1985

65 Jahre Fußball in Unterrodach

Feierte man das 65-Jährige Vereinsjubiläum mit gleichzeitiger Einweihung der neuen Beleuchtungsanlage und der neuen Umzäunung des Sportareals. In diesem Rahmen wurde erstmals der Dr. Alo Prysok Pokal ausgespielt. Endspiel SV Neuses- FC Pressig 8:1

1990

70-Jähriges Vereinsjubiläum

Wurde im Rahmen eines Sportfestes das 70-Jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Hauptspiel 1. FC Unter/Oberrodach – FC Kronach 08 0:8

1992

Neubau der Sportplatzanlage

1992 wurde nach 2-jähriger Bauzeit die komplett erneuerte Sportplatzanlage und die neu errichtete Gerätehalle eingeweiht. Als Bauleiter leistete Thomas Kleylein hervorragende Arbeit. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Noch im gleichen Jahr wurde auch der Trainingsplatz neben der Rodachtalhalle fertiggestellt, so dass seitdem erstklassige Trainings- und Spielbedingungen vorherrschen. Während der Bauzeit der Sportplatzanlage konnte man dankenswerterweise die Heimspiele in Zeyern ausrichten.

1994

Der Straßenfußball kommt zurück

Richtet der FC Unter/Oberrodach in Zusammenarbeit mit den Hauptsponsoren PUMA und GRUNDIG ein sogenanntes „Street Soccer“ Fußballturnier auf dem Parkplatz vor dem Sportheim aus.

1995

75 Jahre FC U/O

Unser Verein wurde nunmehr 75 Jahre alt. Dieses Jubiläum wurde vom 20-23 Juli entsprechend gefeiert. Als sportlichen Höhepunkt präsentierte der FC Unter/Oberrodach das Spiel:
1.FC Nürnberg –  VFL Frohnlach

1996 / 97

Meistermannschaft Reserve

2020

Der FC wird 100 Jahre alt

Januar 2024

Eine neue Homepage entsteht

Eine Hommage an unsere Geschichte und ein Dank an euch, die diese Reise mit uns gehen. Danke für euer Interesse und eure Verbundenheit zum FC Unter-/Oberrodach.

Komm zu uns


Komm zu uns und werde Teil unserer Familie

Gemeinsam gestalten wir nicht nur Fußballmomente, sondern schaffen Erinnerungen fürs Leben. Schließe dich unserer Fußballfamilie an, sei ein Teil von etwas Besonderem und erlebe den einzigartigen Spirit des FC Unter-/Oberrodach.

Mitglied werden